Spielplan A-Klasse Rhein Nahe

07.09.19 SC ML Kastellaun – SV Güls II 1,5 : 3,5

19.10.19 SC ML Kastellaun – SG Boppard 1 : 4

02.11.19 SV Koblenz IV – SC ML Kastellaun 3,5 : 1,5

23.11.19 SC ML Kastellaun – SC Nastätten II 2,5 : 2,5

14.12.19 SV Leideneck II – SC ML Kastellaun 2 : 3

18.01.20 SC ML Kastellaun – SSG Hunsrück II 2,5 : 2,5

08.02.20 DJK Oberwesel – SC ML Kastellaun 2,5 : 2,5

29.02.20 SC ML Kastellaun – SC Einrich II 4 : 1

28.03.20 VFR Koblenz V – SC ML Kastellaun

3. Mannschaft

Mannschaftsführer ist Jörg Boder

7. Runde  gegen DJK Oberwesel

Im Abstiegskampf gelang uns mit einem erneuten Mannschaftsremis ein wichtiger Punktgewinn. Nun sind wir seit vier Spieltagen ungeschlagen.

An Brett 1 spielte Jonas eine Partie mit vielen Ungleichgewichten. Er hatte im Endspiel einen Turm und zwei Leichtfiguren gegen zwei Türme. Eigentlich ein Vorteil, allerdings nicht leicht zu spielen. Und so kam es das Jonas leider einen Fehler machte und die Partie noch verlor. Aber insgesamt eine gute Partie wenn man die 1700 DWZ Punkte des Gegners bedenkt.

Tim spielte an Brett 3 gewohnt schnell und konnte die Stellung viele Züge ausgeglichen halten. Durch eine kleine Unachtsamkeit verlor er dann aber einen Bauer  und seine Stellung war nicht mehr zu halten.

Marko spielte an Brett 2 mit schwarz eine starke geschlossene Partie in welcher bis zum Schluss fast alles auf dem Brett stand. Marko erhöhte den Druck auf der offenen Linie durch das Verdoppeln der Türme. Der Gegner nahm seinem König mit einem schlechten Springerzug das letztes Feld und so brachte Marko mit einem Turmangriff den Gegner zur Aufgabe.

Günter spielte sehr überlegt. Er hatte von Anfang an die Oberhand und konnte über das gesamte Spiel seinen Vorsprung ausbauen bis der Gegner nichts mehr entgegenzusetzen hatte.

Jörg gewann früh durch eine Unachtsamkeit des Gegners einen Turm. Allerdings hatte der Gegner dafür etwas Gegenspiel bekommen. In akuter Zeitnot konnte er nicht den vorhandenen Gewinnweg finden und man einigte sich im 38. Zug auf Remis.

Insgesamt ein wichtiger Punkt für den Klassenerhalt.

Jörgs Stellung mit weiß nach Zug 33 und noch 1 min auf der Uhr.

Jörg hat leider Tc1 gespielt.

6. Runde  gegen SSG Hunsrück

Gegen unseren Abstiegskonkurrenten SSG Hunsrück trennten wir uns unentschieden.
Somit bleibt es spannend Abstiegskampf der A-Klasse.

An Brett 1 spielte Jonas eine solide Partie welche die ganze Zeit ausgeglichen war. Als sein Gegner Remis bot war die Stellung von den Bauern geschlossen und beide hatten noch einen gleichfarbigen Läufer der nicht mehr in das gegnerische Lager eindringen konnte. Somit ging das Remis in Ordnung.

Tim spielte gegen einen stärken Gegner und hielt das Spiel bis ins Turmendspiel ausgeglichen. Durch eine kleine Unachtsamkeit verlor er dann aber einen Bauer  und seine Stellung war nicht mehr zu halten.

Marko fand sich ebenfalls im Turmendspiel wieder. In dieser Partie hatte er den aktiveren König und konnte mit dessen Unterstützung seine Bauern durchbringen und das Spiel gewinnen.

Jörg stand das ganze Spiel nicht so gut, konnte die Stellung aber noch halten. In der Zeitnotphase ging er mit einem komplizierten Angriff zum Figurentausch über. Am Ende des Abtauschs hat er eine Figur mit dem Springer statt mit dem Turm genommen was in der Folge zum Figurenverlust führte. Damit war die Partie für Ihn verloren.

Günter spielte zu diesem Zeitpunkt noch und konnte nur noch mit einem Sieg das Mannschaftsunentschieden retten. Er hat recht früh schon mit einer Qualität weniger spielen müssen. Dafür konnte er aber im Verlauf des Spiels zwei Bauern gewinnen. Diese wurde dann im Endspiel stark und er bekam die Dame zurück. Danach konnte der Gegner die Stellung nicht mehr halten und gab auf.

Insgesamt ein gerechtes Ergebnis welches uns leider nicht aus der Abstiegszone bringt. Jetzt brauchen wir noch ein paar Punkte aus den letzten drei Spielen.

Menü schließen